Afghanisches Gesundheitssystem durch Covid-19 überfordert Um Menschenleben zu schützen, müssen die Abschiebungen nach Afghanistan abgesagt werden!

Meine Kolleginnen Luise Amtsberg und Filiz Polat aus dem Bundestag haben einen Brief an die Bundesinnen- und -außenminister verfasst. Darin fordern sie eine Aussetzung von Sammelabschiebungen nach Afghanistan – sofern diese nicht schon stattgefunden haben.

Ich unterstütze diese Forderung als migrationspolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion. Afghanistan wurde vom Robert-Koch-Institut als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Sein Gesundheitssystem ist überfordert.

Angesichts dieser Lage fordern wir die Minister ausdrücklich auf die geplanten Abschiebungen abzusagen. Rückkehrende können dort keine adäquate medizinische Versorgung erhalten und sich nicht ausreichend vor einer Infektion mit Covid-19 schützen.

Zurück zum Pressearchiv