Landtagsabgeordnete Susanne Menge eröffnet Regionalbüro mit Feier auf dem Oldenburger Friedensplatz

Mit Snacks, Getränken, Live-Musik sowie Tischen und Stühlen herrschte am Freitagabend für anderthalb Stunden Leben auf den ansonsten von Autos umfahrenen und ungenutzten Friedensplatz. Anlass war die nachträgliche Eröffnung des Regionalbüros von Susanne Menge, die nach dem Wahlsieg des grünen Landtagsabgeordneten Belit Onay zum Oberbürgermeister von Hannover Ende 2019 in den Landtag nachrückte.

Bei der Veranstaltung, an der etwa 30 Gäste teilnahmen, darunter Hanna Naber, Landtagsabgeordnete der SPD, und einige Mitglieder der Grünen Stadtratsfraktion und des Vorstands der Oldenburger Grünen, berichtete Susanne Menge von ihrem Wiedereinstieg in die Landtagsarbeit und zu aktuellen Themen aus Hannover. Christine Bunjes, Vorstandsmitglied des grünen Oldenburger Stadtverbands, erinnerte in einer kleinen Rede, wie knapp Susanne Menge bei den Landtagswahlen 2017 die Wiederwahl verpasste. Umso mehr freue sie sich nun über ihren Wiedereinstieg und wünschte ihr für die kommenden 2 Jahre im Landtag viel Erfolg. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Livemusik von Fenja Lampe, die in ihren Liedern Mut machte sich politisch zu engagieren.

Bei der Veranstaltung stellten sich auch die beiden Regionalmitarbeiter*innen Anna Krämer und Jonas Marhoff vor. Aus Hannover war der persönliche Mitarbeiter Christopher Steiner angereist.

Das Büro, in dem sich auch die Geschäftsstelle des grünen Oldenburger Stadtverbands befindet, ist ab nun wöchentlich am Mittwoch und Donnerstag von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet und per Mail über regional(at)susanne-menge.de zu erreichen. Frau Menge freut sich auf Fragen und Anregungen!

Zurück zum Pressearchiv